Filter

Lüftung & Klima CO²

CO² für ein besseres Wachstum

Die Verwendung von CO² im Indoor- Anbau ist nicht ungefährlich und du solltest dich vor dem Gebrauch mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen vertraut machen. Dann kann sich das Arbeiten mit CO² aber durchaus lohnen, denn deine Pflanzen sind imstande mehr CO² aufzunehmen, als sich normalerweise in der Luft befindet. Die erhöhte Aufnahme von CO² bedeutet mehr Energie für die Pflanzen, um ein besseres und schnelleres Wachstum zu fördern. Schon mit wenigen Mengen extra CO² kannst du das Wachstum erheblich steigern, es benötigt allerdings etwas Erfahrung und Übung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deinen Pflanzen das CO² zuführen kannst, zum einen kannst du das CO² ins Gießwasser geben und zum anderen hast du die Möglichkeit das CO² gasförmig zu verabreichen. Letzteres kann die Pflanze wesentlich besser aufnehmen. Bei uns bekommst du CO² für Pflanzen in verschiedenen Formen, beachte bitte die Sicherheitshinweise. Weitere Informationen zu CO², der Verwendung und den Vorteilen findest du hier.

6 Ergebnisse gefunden in CO²

Co2 für ein besseres Wachstum

Kohlenstoffdioxid oder besser bekannt unter der Summenformel Co2 ist ein wichtiger Bestandteil unserer Luft. Die gasförmige chemische Verbindung ist geruchs-, farb- und geschmacklos und kann ohne geeignetes Messgerät nicht genau ermittelt werden. Co2 ist nicht giftig, kann bei einer erhöhten Konzentration allerdings dazu führen, das Karbonatgleichgewicht im Blut zu stören. Darüber hinaus kann zu viel Co2 den Sauerstoffgehalt in der Luft verringern. Es ist deshalb äußerst wichtig den Co2 angereicherten Raum gründlich zu lüften, bevor dieser betreten wird. Ansonsten kann ein zu hoher Co2-Gehalt zur Ohnmacht bis hin zum Tod führen.

Co2 in der Pflanzenzucht – das sind die Vorteile

Wenn Du Dir der Gefahren in der Verwendung mit Co2 bewusst bist und diese beachtest, kann sich das Arbeiten mit der chemischen Verbindung gerade im Indoor Bereich sehr lohnen. Deine Pflanzen sind nämlich durchaus imstande mehr Co2 aufzunehmen, als sich normalerweise in der Luft befindet. Die erhöhte Aufnahme von Co2 bedeutet mehr Energie für die Pflanzen, um ein besseres und schnelleres Wachstum zu fördern.

Bei der Verwendung von Co2 ist wichtig zu beachten, dass es nur sinnvoll ist, dieses während der Belichtungszeiten zu verabreichen, da die Umwandlung von Co2 in Sauerstoff (Fotosynthese) nur mit Licht erfolgen kann. In der Nacht hingegen ist es wichtig, die Pflanzen mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Je mehr Licht Du Deinen Pflanzen zuführst, desto höher ist auch ihr Bedarf an Co2. Deine Pflanzen also nur zu beleuchten, ohne ihnen ausreichend Co2 zu liefern, würde wenig Sinn ergeben, da die Pflanze das Licht ohne die ausreichende Menge an Co2 nicht verwerten kann.

Co2 richtig anwenden

Die normale Menge von Co2 in der Luft beträgt 340 ppm. Reicherst Du die Luft mit Co2 an und erhöhst somit den Wert auf 500 ppm, so kannst Du ein erhöhtes Pflanzenwachstum von 15-20 % erreichen. Sollte der Wert auf 700 ppm steigen, sind sogar 40 % möglich und bei einem Wert von 1000 ppm 50 %. Höher als 1000 ppm sind nicht empfehlenswert. Zwar schadet der erhöhte Co2 Gehalt nicht, bringt allerdings auch keinen Mehrwert.

Um das Co2 anzuwenden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kannst Du das Co2 ins Gießwasser geben und zum anderen hast Du die Möglichkeit das Co2 gasförmig zu verabreichen. Über das Gießwasser nimmt die Pflanze das Co2 allerdings nicht so gut auf. Die gasförmige Variante ist daher empfehlenswerter.